Studierendenforum

Studierendenforum Gruppenbild

Mit dem 1999 gegründeten Studierendenforum   fördert der Kreis Nachwuchs für internationale Aufgaben. Hochqualifizierte, auslandserfahrene und engagierte Studenten aller Fachrichtungen erhalten hier bereits frühzeitig während ihres Studiums Gelegenheit, sich gezielt auf Führungsaufgaben in einer globalisierten Welt vorzubereiten. Das Studierendenforum ist als gemeinnütziger Verein eingetragen und zählt ca 160 Mitglieder. Es teilt die Ziele des Kreises, die es durch eigenständige Projektarbeit mit Unterstützung eines fünfköpfigen Teams an Beauftragten aus dem Kreis zu verwirklichen sucht.

Die globale Agenda ist voller Herausforderungen und Möglichkeiten, dementsprechend weit gefächert sind auch die Themen der inhaltlichen Arbeit des Studierendenforums. Dafür entwickeln die Mitglieder des Studierendenforums eigenständig Projekte, sowohl zu aktuellen Entwicklungen als auch zu Grundsatzfragen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Recht, Kultur und Wissenschaft. Die Vielfalt schlägt sich auch in den Projektformaten, wie beispielsweise Think Tanks, internationale Konferenzen und Sur-Place-Dialoge nieder. Dabei profitiert die Bearbeitung der Themen maßgeblich von der Interdisziplinarität und Internationalität der Mitglieder des Studierendenforums. Für seine Projektarbeit kooperiert das Studierendenforum auf verschiedenste Weise mit Partnern und gleichgesinnten Organisationen   auf der ganzen Welt. Aufgenommen werden Studierende aus den Anfangssemestern, die besonders engagiert und leistungsbereit sind.

Kontakt und Bewerbungsunterlagen
info@toenissteiner-kreis.de
www.toenissteiner-studierendenforum.de